2017

Franken 2017

Der Herzog rief...und alle kamen.

Vom 20. - 23. 07.2017 hatten Andy, Chris und Lemmy zur Frankentour geladen. Und wie zu erwarten, sind viele der Einladung gefolgt. Die Ersten schon am 19.07., am 20.07 kam der Großteil, ein paar Nachzügler am Freitag und auch Tagesgäste ließen es sich nicht nehmen, zu erscheinen. So kamen dann letztendlich ca. 56 Leute mit knapp 50 Motorrädern aller möglichen Hersteller zusammen. Das war in einem Hotel gar nicht zu realisieren, also wurden zwei benötigt: zum Einen der Gasthof Drei Linden und zum Anderen das Gästehaus Brütting, beide in Obertrubach Bärnfels. Wir wurden dort rundum verwöhnt mit Fränkischen Spezialitäten und einer sehr heimeligen Atmosphäre.
Aufgrund der Teilnehmerzahl, waren sieben Guides notwendig, um in vernünftiger Gruppenstärke fahren zu können. So war aber auch gewährleistet, dass sich jeder in einer Gruppe einordnen konnte, die seinem Können entsprach und sich keiner unterfordert fühlte. Und das funktionierte sehr gut. Pausen waren sehr gut geplant und als wir uns an den Seeterassen am Happurger Stausee zum grossen Fototreff zusammenfanden, war das schon ein beeindruckendes Bild.
Dass wir noch den Würgauer Berg fahren konnten, gibt dieser Tour was ganz Spezielles. Seit kurzem ist diese wunderschöne Strecke leider für Motorräder gesperrt.
Mein persönlicher Höhepunkt dieses Wochenendes war, wie sich jetzt jeder denken kann, der dabei war, der Tausch der Lichtmaschine meiner Dicken, am Abend auf dem Hotelparkplatz. Auch hier noch mal einen ganz großer DANK an alle Beteiligten.
So eine große Tour vorzubereiten und mit so einem Erfolg durchzuziehen, das verdient allergrößten Respekt. Daher sag ich nochmal Danke an alle, die dies möglich gemacht haben. Den Organisatoren, den Guides und allen Teilnehmern.
Also ich freu mich schon aufs nächste mal. Bis dahin sieht man sich hoffentlich auf anderem Terrain wieder.

Gruß Bernd







 

Pfingsten 2017, das war es leider schon wieder...


Es ist wie es ist, wenn der Termin endlich da ist, geht das Ganze sehr schnell vorbei. (01.-05. Juni 2017)
Alle die auch am Fahrsicherheitstraining in Groß-Dölln teilgenommen haben, sind ja schon am Mittwoch den 31.05. in das Naturhotel Lindenhof in Rechenberg-Bienenmühle OT Holzau gewechselt. (www.lindenhof-holzau.de)
So waren bereits am Mittwoch Abend 23 Motorradbegeisterte angereist und verbrachten den Abend in trauter Runde bei Benzingesprächen und Getränken unterschiedlichster Art..

Am Donnerstag wurde die 1. Tour gefahren. Startzeit 9:00 Uhr.
Zu dem Zeitpunkt waren, glaube ich, schon alle unterwegs.
Ein ganz besonderes Schild sollte uns in den nächsten Tagen immer wieder begegnen: "Umleitung".
Der blanke Wahnsinn, was sich in der Region in der Beziehung abspielt. Aber nicht zu ändern und es wurde das Beste daraus gemacht. Der Spaß kam jedenfalls dabei nicht zu kurz.
Am Donnerstag Abend sind weitere 13 Teilnehmer eingetroffen und wurden herzlich begrüßt.
Ansonsten abends wieder der gleiche Ablauf, Essen, Gespräche und Getränke!

Am Freitag dann Tour Nummer 2, gleiches wie schon am Donnerstag, Umleitungen, Fahrspaß und richtig gutes Wetter.
Nach Rückkehr zum Hotel konnten dann auch an diesem Abend noch die letzten 24 Teilnehmer begrüßt werden.
Der Ablauf des Abends war wie an denen zuvor.

Am Samstag wieder pünktliche Abfahrt zu Tour Nummer 3.
Wieder Umleitungen, Spaß und Spiel. Einige sind an diesem Tag das erste Mal nass geworden. So nach und nach schoben sich erste Wolken und dann auch Regenschauer in die Region.

Der Sonntag: 
Es hatte sich ja am Samstag schon angedeutet, dass der Sonntag nicht der Brüller in Bezug auf Regen werden sollte. So sah es dann auch aus. Dies hielt viele trotzdem nicht davon ab, auf Tour zu gehen.
Gewappnet mit WetterApp wurden Strecken geplant und gefahren. Das Ganze mit mehr oder weniger Erfolg dabei nicht nass zu werden, aber wieder mal mit viel Spaß an der Sache.
Abends ließen alle Angereisten den Abend gemütlich ausklingen, um am Pfingstmontag die Heimreise anzutreten.

Was soll ich schreiben, es wurde so manch kleine Träne verdrückt beim Verabschieden.
Was bleibt ist die Erinnerung an ein paar wunderschöne Tage mit Freunden, die das gleiche Hobby vereint und die lange Vorfreude auf Pfingsten 2018, denn nach wie vor gilt:
"Nach Pfingsten ist vor Pfingsten"

Unser Dank gilt allen Teilnehmern, Ihr erfüllt diese Treffen ja erst mit Leben.
Ebenfalls herzlichen Dank an die freiwilligen Tourguides, die mit Hingabe die Touren gestaltet haben und Ihre Gruppen gut und vor allem sicher und gesund wieder ins Hotel zurück geführt haben.
Wir freuen uns schon jetzt riesig auf 2018 im Schwarzwald.

Meikel

Schwäbische Alb 2017

Im Mai war es wieder mal soweit.
Der Stammtisch Schwäbische Alb organisierte ein Tourwochenende. Vom 25. - 28. Mai, also Anfahrt zu Himmelfahrt, trafen wir uns in Hundersingen/ Herbertingen im Brauereigasthof Adler der Familie Bischofberger. (www.adlerbrauerei.de)

Diese gaben uns am gesamten Wochenende ein Gefühl, mehr als Willkommen zu sein.
Selbst am Ruhetag waren wir gern gesehene Gäste im Restaurant. Vielen Dank nochmal dafür.

Da wir gut im Süden auf der Alb waren, bot sich als Tourengebiet auch das Allgäu an.
Also starteten wir am Freitag zuerst in diese Richtung. Geplant waren zwei unterschiedliche Touren. Leider war das Oberjoch gesperrt, so dass ein paar Änderungen nötig waren, welche aber kein Problem darstellten.

Am Samstag fuhren wir dann ebenfalls in 2 Gruppen. Zielgebiet war die Ulmer Alb. Es waren wirklich schöne Touren, die Ka - Ha Schock zusammengestellt hatte.
Das fällt in so einer wunderschönen Gegend aber auch leicht, da man eigentlich überall fahren kann und es nie langweilig wird.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, ob aus Hessen, dem Hohen Norden und wo auch sonst noch her diese angereist waren und hoffen, dass es eine Wiederholung geben wird, auf die wir uns schon heute sehr freuen.

Gruß bernd03
im Namen der Organisatoren





Münsterland 2017

Die Anreise für alle war wie immer ein Freitag. Diesmal der 07.04.2017
Nach einem netten Abend waren alle am Samstagmorgen ab 8:00 Uhr beim Frühstück, um ab ca. 9:30 Uhr vom Tourenhotel Stüer in Altenberge durchzustarten. (www.hotel-stueer.de)
Es waren ca. 18 Biker und der Tag war uns von der Wetterseite her mit 12° C, Sonnenschein und Windstille, gnädig.


Streckeninfo (ca. 290 km):

1. Start vom Hotel ca. 9:30 – 10:00 Uhr bis Bad Iburg mit ca. 72km, zum Charlottenseegrill (ca. 11:00 Uhr, erste Pause)
2. vom Imbiss ab ca. 11:30 Uhr bis zu der Varus-Deele in Bramsche / Kalkriese mit ca. 75km, zum Mittagessen gegen ca. 13:00 Uhr
3. von der Varus-Deele ab ca. 14:30 Uhr mit ca. 62km, zu Opa Joe's Roadhouse Pellemeier Lienen, gegen ca. 15:30 Uhr zum Kaffee
4. von Lienen nach Altenberge ab ca. 16:15 Uhr bis Altenberge, an ca. 18:00 Uhr (ca. 80km)

Alle Teilnehmer sind gesund und munter um ca. 18 Uhr mit einem Grinsen im Gesicht wieder am Hotel eingetroffen.
Der Samstagabend war dann mit einem 3-Gänge-Menü gelungen und das Bier floss durch die Kehlen, als würde es am nächsten Tag nichts mehr geben.
Die Stimmung war ausgelassen und alle waren glücklich über das Erlebte.
Am Sonntagmorgen mussten dann leider alle wieder abreisen, wobei das bei 20°C und Sonnenschein ja auch seinen Reiz hatte.





Bleibt mir nur noch bescheiden Danke zu sagen, dass Ihr so zahlreich erschienen seid und drückt alle Daumen, dass die Karten im Leben richtig gemischt sind, dann sehen wir uns bestimmt bald wieder.
In diesem Sinne, immer der Sonne entgegen.
Gruß Hubert aus MS